Becker nun auch über 3000m für Nationals qualifiziert

Nachdem er in den letzten Wochen bereits mit mehreren persönlichen Bestleistungen und sogar einem saarländischen Hallenrekord auf sich aufmerksam gemacht hat, konnte Jan Lukas Becker am vergangenen Samstag, 20.02.2021, seine aktuell bestechende Form erneut unter Beweis stellen. Beim „Camel City Invitational“ in Winston-Salem, North Carolina, durfte er sich im Elitelauf über 3.000m mit absoluten Topläufern der nordamerikanischen Laufszene messen. Bereits die Meldeliste ließ ein schnelles Rennen vermuten, waren doch alleine sechs Läufer mit persönlichen Bestleistungen unter 8:00 Minuten gemeldet, drei davon sogar sub 7:50. Dementsprechend lautete die Devise „hinten reinhängen und mitschwimmen“. An Position 11 laufend, passierte Jan Lukas die 1KM-Marke nach knapp 2:41 Minuten, musste im Anschluss aber leider abreißen und das Feld ziehen lassen. Nach zwei weiteren, etwas langsameren Kilometern im Alleingang blieb die Uhr für ihn bei 8:09,72min. – Platz 10 und wieder eine persönliche Bestleistung. Um die Qualität des Feldes einordnen zu können ist zu erwähnen, dass der Sieger des Laufes mit 7:50,89min. über 100m Vorsprung auf Jan Lukas hatte und selbst der Neuntplatzierte die Ziellinie zwölf Sekunden vor ihm passierte. Wie schnell das Rennen aber auch für Jan Lukas war wird durch die Tatsache deutlich, dass er die 1.600 Meter-Marke knapp eine Sekunde schneller passierte als seine bisherige Bestleistung über die Meile-Distanz (1.609m), und seine Endzeit eine erneute Steigerung der bisherigen PB um acht Sekunden bedeutet. In den USA kommt nun eine Regelung zum Tragen, die vor allem im Hinblick auf die dortigen nationalen Meisterschaften wichtig, für deutsche Bestenlisten allerdings völlig irrelevant ist. Durch die so genannte „Conversion“ versucht man Zeiten, die unter erschwerten Bedingungen erbracht wurden, mittels einer Umrechnungsformel an unter Normalbedingungen erreichte Leistungen anzupassen. Zu den erwähnten Bedingungen zählen eine eventuelle Höhenlage der Sportstätte oder – wie in Jan Lukas Fall – die Austragung auf einem s.g. „flat track“, also einer flachen Indoor-Laufbahn. Dieser Formel folgend wurde Jan Lukas Leistung im Nachhinein auf 8:04,09min. korrigiert, was ihm in der aktuellen NCAA-Rangliste Platz 11 und somit die vorläufige Qualifizierung für die Nationals einbringt, für die er sich bereits vergangene Woche über die 5.000m Distanz qualifizieren konnte.

Ergebnisliste mit 200m Rundenzeiten:

http://jdl.liveresults.io/tf/2021-camel-city-invitational/210219F025

NCAA Ranglisten

Die mit @ und # gekennzeichneten Zeiten wurden aufgrund von Bahnverhälnissen und/oder Höhenlage korrigiert. Die 3000m Zeit von Ko Dylan ist z.B. mit „@#“gekennzeichnet, was darauf hinweist, dass seine eigentliche Zeit von 8:20,18 min auf 7:57,07 min korrigiert wurde !

Mehr

SLB-Hallenrekord über 5000m

Jan-Lukas Becker steigert sich auf sensationelle 13:56 min

Drittes Rennen, dritter Rekord–nach neuen persönlichen Bestleistungen über 3.000m und die Meile, konnte Jan Lukas Becker nun auch über die 5.000m-Distanz mit einem Leistungssprung aufwarten. Und mit was für einem! Beim „GVSU Big Meet“der Grand Valley State University in Allendale, Michigan,steigerte er am 13.02.2021 seine bisherige Hausmarke um satte 15 Sekunden, was ihm am Ende Rang vier und die erstmalige Unterbietung der magischen 14 Minuten-Marke einbrachte.In einem absolut konstanten und clever eingeteilten Rennen stoppte die Uhr für ihn bei 13:56,62min., womit er den School Record seiner Universität um lediglich eine Sekunde verpasste. Da bisher kein Saarländer schneller in der Halle unterwegs war, wird diese Zeit nun in der der Saarländischen Hallen-Rekordliste  geführt. Macht man den den Vergleich mit den Freiluft-Leistungen, so liegt Jan Lukas dort mit seiner Zeit auf Platz vier der ewigen SLB-Bestenliste, hinter Ur-Saarländern wie Markus Neukirch und Michael Karst. Im vereinsinternen Vergleich der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal konnte er den heutigen Vereinsvorsitzenden Manfred Kölzer (14:03,97min) an der Spitze ablösen. Des Weiteren liegt er nun auf Rang sieben der nationalen College-Rangliste und unterbot außerdem den so genannten Automatic Qualifier, der die Teilnahme an den nationalen College-Meisterschaften garantiert. Diese finden am 12. Und 13. März in Birmingham, Alabama, statt. Eine weitere Chance auf eine schnelle Zeit und womöglich eine weitere Qualifikations-Norm bietet sich schon nächstes Wochenende beim „Camel City Invitational“ in Winston-Salem, North Carolina. Dann wieder über die 3.000m-Distanz in der Halle.

Link Ergebnisliste:

https://www.tfrrs.org/results/66914/GVSU_BIG_MEET-_Friday_Team_Meet/

Mehr

VMI Winter Relays in Lexington – USA (30.01.2021)

1 Meile – Jan-Lukas Becker erneut mit Hallenbestzeit

Nachdem er voriges Wochenende seinen Saisoneinstand über 3.000m gegeben hatte, stand für Jan Lukas Becker am 30. Januar 2021 schon der nächste Wettkampf an. Bei den VMI Winter Relays im USamerikanischen Lexington, Virginia startete er für die Queens Royals, das Universitätsteam der Queens University of Charlotte. Über die in Deutschland selten gelaufen Meile – 1.760 Englische Yards, oder genauer 1.609m – konnte er in einem hochklassig besetzen Feld Platz sieben belegen. Seine Zeit von 4:19,79min. bedeutete außerdem eine Steigerung seiner persönlichen Bestleistung um fast zehn Sekunden. Da aufgrund der Corona-Situation die regionalen Meisterschaften – ursprünglich für Ende Februar angesetzt – abgesagt wurden, ist der Fokus nun vollständig auf die Qualifikation für die Nationalen College-Meisterschaften Anfang März gerichtet. Da die zwölf Startplätze über 3.000m hart umkämpft sind, ist die 5.000m Distanz eine weitere Möglichkeit, sich für die in Birmingham, Alabama stattfindenden NCAA Championship zu qualifizieren.

Ergebnisse:

http://snaptiming.com/meets/vmiwinterelays1-29-30-21/results_13.html#round_1

Mehr

Jan-Lukas Becker startet mit persönlicher Bestzeit über 3000m in der USA

Am vergangenen Samstag, den 23. Januar 2021, bestritt Jan-Lukas Becker, der seit diesem Jahr wieder für seinen Heimatverein der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal startet, nach mehr als 6 Jahren wieder einen Hallenwettkampf.

Nach dem er Anfang Januar wegen des Studiums nach Charlotte, North Carolina in die USA gezogen ist, stand sein erster Wettkampf an, die „VMI Team Challenge“. In der neuen Halle des Virginia Military Institute (VMI) in Lexington, Virginia hieß es erst einmal wieder Wettkampfluft zu schnuppern – auch wenn diese in der Halle bekanntermaßen etwas trockener ist. Für die Royals, dem Team der Queens University of Charlotte, durfte er über 3.000m starten. In 8:17,84min. lief er dabei persönliche Bestzeit und konnte sich als zweiter des Rennens auf Platz 7 der nationalen College-Rangliste einsortieren. Dies würde zum aktuellen Zeitpunkt die Qualifikation für die im März stattfindenden „NCAA Nationals“ bedeuten. In einem absolut konstanten Rennen musste er lediglich den Sieger des Laufs auf der letzten Runde ziehen lassen, was angesichts der Zeit zu verschmerzen war. Dies war sicherlich ein mehr als gelungener Start!

Am nächsten Wochenende steht an gleicher Stelle schon der nächste Wettkampf auf der Agenda. Diesmal womöglich über die in Deutschland sehr selten gelaufenen Meile.

Link zur Ergebnisliste:

http://www.snaptiming.com/meets/vmiteamchallenge1-23-21/results_11.html

Mehr

45. Crosslaufserie Bernkastel-Wittlich

2. Lauf in Wintrich (31.10.2020)

Titelbild: Florian Lauck    (Quelle: Holger Teusch www.volksfreund.de)

Ergebnisse:

Natter, Lasse2012M8ca. 800m3:41 minPlatz 3
Lauck, Florian1993Mca. 3900m12:02 minPlatz 2
Merk, Matthias1984M35ca. 3900m12:20 minPlatz 1
Münnich, Martin1976M40ca. 3900m13:12 minPlatz 1
Lang, Tammo1984M35ca. 3900m13:54 minPlatz 3
Gottwald, Daniel1991Mca. 3900m14:34 minPlatz 8
Laubenstein, Christina (*)1997Fca. 3900m15:24 minPlatz 2
Horn, Beate1988W30ca. 3900m16:40 minPlatz 3
Merk, Matthias1984M35ca. 7350m25:41 minPlatz 1
Trampert, Uwe1972M45ca. 7350m26:11 minPlatz 1
Weber, Thomas1975M45ca. 7350m26:40 minPlatz 2

Bilder von M.Münnich, T.Weber:

Mehr

45. Crosslaufserie Bernkastel-Wittlich

1. Lauf in Büttlich-Breit (24.10.2020)

Foto: Martin Münnich

Fotos von Assen Saraiwanow, Thomas Weber, Martin Münnich, Christina Laubenstein

Unsere Mittel- und Langstreckenläufer eröffneten in Büttlich-Breit die Cross-Saison 2020/2021. Der Lauf in Büttlich-Breit ist der der erste von drei Läufe der 45. Cross-Serie des Kreises Bernkastel-Wittlich. Nachdem man nach 14-tägiger Trainingspause das Wintertraining gerade erst wieder aufgenommen hatte, waren die Erwartungen nicht all zu hoch. Es sollte aus dem Training heraus ein erster Formtest sein. Dennoch lassen sich die Platzierungen mit 4 Altersklassensiege sehen. Bei den Schülern siegte Benjamin Stumm mit einem starken Finish. Bei den Senioren meldete sich Martin Münnich nach längerer Auszeit mit einem Sieg in der Altersklasse M40 zurück. Weitere erste Plätze gab es mit Matthias Merk (M35) auf der Mittelstrecke und Uwe Trampert (M45) auf der Langstrecke.

Ergebnisse:

Krömer, Felix2013mU8ca. 250m1:06 minPlatz 2
Natter, Tora2013wU8ca. 250m1:09 minPlatz 3
Natter, Lasse2012M8ca. 1000m4:43 minPlatz 3
Stumm, Benjamin2006M14ca. 1590m5:40 minPlatz 1
Merk, Matthias1984M35ca. 3180m11:23 minPlatz 1
Münnich, Martin1976M40ca. 3180m12:06 minPlatz 1
Gottwald, Daniel1991Mca. 3180m13:41 minPlatz 7
Laubenstein, Christina(*)1997Fca. 3180m14:08 minPlatz 2
Horn, Beate1988W30ca. 3180m15:12 minPlatz 2
Trampert, Uwe1972M45ca. 6150m23:26 minPlatz 1
Weber, Thomas1975M45ca. 6150m24:17 minPlatz 2
Vonerden, Andreas1976M40ca. 6150m29:32 minPlatz 2

(*) erst ab 1.12.2020 für LSG startberechtigt

Mehr

8.IRT-Läufermeeting in Föhren (18.10.2020)

Bild: Siegerehrung Jana Markatos

Fotos von Martin Münnich.

Markatos, Jana2007W135,0 km Straße19:13 minPlatz 1
Münnich, Fabrice2005M155,0 km Straße20:47 minPlatz 2

erst ab 01.12.2020 für die LSG startberechtigt:

Laubenstein, Christina1997W205,0 km Straße20:43 minPlatz 2

Jana und Fabrice

Mehr