Kategorie: Neuigkeiten

Kompletter Medaillensatz für LSG Hammerwerfer bei Deutschen Seniorenmeisterschaften in Erding

Foto v.li.: Peter Kubera, Sonja Wilhelm und Uwe Balbier

Ergebnisse (15. und 16. Juni 2024)

Schmitt, Marc1972M50400m58,19 secPlatz 5
Kubera, Peter1974M50Hammerwurf 6kg58,04 mPlatz 1
Wilhelm, Sonja1987W35Hammerwurf 4kg40,03 mPlatz 2
Matheis, Gabriele1959W65Hammerwurf 3kg28,87 mPlatz 3
Balbier, Uwe1959M65Diskuswurf 1kg33,67 mPlatz 13

Als amtierender 400m Hallenmeister der Altersklasse M50 angereist war für Marc Schmitt trotz hervorragender Saisonbestleitung von 58,19sec bei starker Konkurrenz nicht mehr als der 5 Platz zu erreichen. Deutlich besser lief es bei den Hammerwerfern. Peter konnte erneut seinen eigenen Saarrekord auf nun 58,04m verbessern. Seiner hohen Favoritenrolle wurde er mit über 3,5m Vorsprung vor Thomas Neumann von der LAV Bayer Uerdingen gerecht. In der Altersklasse W35 sicherte sich Sonja Wilhelm mit sechs sehr gleichmäßigen Würfe alle nahe an der 40m Linie und mit letztendlich 40,03m die Silbermedaille. Vervollständigt wurde der Medaillensatz von Gabriele Matheis in der Altersklasse W65, die mit dem 3kg schweren Hammer auf sehr gute 28,87 m kam. Auch dies ist neuer saarländischer Seniorenrekord. Dieser wurde zuvor von Wally Menzler vom LC 72 Altenkessel mit 26,23m aus dem Jahr 2004 gehalten. Im Diskuswurf verfehlte Uwe Balbier mit der 1kg Scheibe seine Saisonbestleistung nur um wenige cm.

Mehr

Elf Titel bei der Jugendmeisterschaften der U20, U16 und U14

Insgesamt 44 Endkampf-Platzierungen
Püttlinger Breitwies-Stadion gutes Pflaster für die LSG
Endlich strahlendes Sonnenwetter !
Sergio Alfons Stoian als Dreifach-Meister, Nike Stahnke und Niels Jung jeweils doppelt dekoriert.

Die Meisterschaften am Wochenende hatten trockenes und warmes Wetter als gutes Omen.
Und die Jugendlichen der LSG, insbesondere die U16 und U14, nutzten die guten Bedingungen bei ihren Einzelmeisterschaften.
Bereits am Samstag bei Tag 1 für die U20 und dem „Großkampftag“ für die U16 begann der Reigen der Meistertitel für die LSG.
Den Anfang machte Nike Stahnke (W15) im Kugelstoß. Nach vorsichtigem Beginn kam sie immer besser in Schwung, konterte den Angriff der stärksten Konkurrentin und wurde mit 9,74 Meter Meisterin.
Titel Nr. 2 ging an Mara Steinbach (W14) im Weitsprung. Sie brauchte bis Versuch 5, um in Führung zu gehen, steigerte dabei ihre Bestleistung mit 4,92 Meter um 2 Zentimeter.
Zum Ende des Tages gab es im Dreisprung noch zwei weitere Titel zu feiern.
Niels Jung (M15) und Nike traten im Dreisprung ein und gewannen souverän die Titel. Niels nutzte den Wettkampf als weiteren Test für die Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften, kam nach einem langen Tag auf 11,56 Meter. Nike schnupperte mal wieder in den Dreisprung rein und war „ganz zufrieden“ mit ihrem Ausflug und der Bestleistung vom 9,43 Metern.
Dazu gab es von Benjamin Stumm einen starken Austritt über 1.500m, der ihm neben der Vizemeisterschaft in 4:03,58 Minuten die Qualifikation für die Deutschen U20-Meisterschaften einbrachte.
Tag 2 begann mit dem „Nachschlag“ der U16, deren 300m-Lauf ausgelagert wurde, um den 800m-Läufer/innen die Chance zu geben, auch diese Strecke zu laufen. Und hier gab es durch Niels den nächsten Titel. Vor den Rennen war es eher skeptisch („Das wird heut nix.“), der vorherige lange Wettkampftag hing ihm noch in den Knochen. Seinen Worten ließ er zum Glück ganz andere Taten folgen.
Die Uhr blieb für ihn als Sieger bei fulminanten 39,37 Sekunden stehen.
Die U14 wollte da nicht zurückstehen. Gleich drei Titel heimste Sergio Alfons Stoian (M12) ein. Überlegen gewann er sowohl den Weitsprung mit 4,60 Metern, anschließend den 60m-Hürdenlauf in 11,29 Sekunden und nach tollem Vorlauf (10,57 sec) auch das Finale über 75 Meter in 10,92 Sekunden. Zu einem überraschenden Titel kam Cedric Wenzelburger (M13), der sich im Weitsprung und im 75m-Lauf Chancen auf den Titel ausgerechnet hatte, als er sich im Diskuswurf mit einer tollen Steigerung auf 26,85 Meter durchsetzte. Mit Wut im Bauch ging Paul Rupp (M12) an den Start über 800m. Im Ballwurf hatte er wegen des schlechteren 2. Versuchs weitengleich mit dem Meister das Nachsehen. Nach dem langen, heißen Tag spielte ihm der Rennverlauf in die Karten. In Runde 1 wurde das Tempo verbummelt. Mit dem Beginn der 2. Runde setzte sich Paul an die Spitze des Feldes und hatte noch die meisten Körner und siegte letztlich überlegen in 2:40,11 Minuten.
Titel Nr. 11 steuerte in der männlichen Jugend U20 Paul Henri Steffen bei, der sich im Dreisprung mit 10,91 Metern gegen seinen Vereinskollegen Sebastian Schneider behaupten konnte.

Weitere Bilder in der Bildergalerie

Hier alle Ergebnisse im Überblick:

Sergio Alfons Stoian2012M1275 m10,92 sec
VL 10,57 sec
Platz 1
Paul Rupp2012M1275 m11,72
VL 11,49 sec
Platz 4
Paul Rupp2012M12800 m2:40,11 minPlatz 1
Sergio Alfons Stoian2012M1260 m Hü11,29 secPlatz 1
Sergio Alfons Stoian2012M12Hoch1,25 mPlatz 2
Sergio Alfons Stoian2012M12Weit4,60 mPlatz 1
Paul Rupp2012M12Diskus13,76 mPlatz 3
Paul Rupp2012M12Speer20,12 mPlatz 2
Paul Rupp2012M12Ball34,00 mPlatz 2
Sergio Alfons Stoian2012M12Ball31,50 mPlatz 5
Cedric Wenzelburger2011M1375 m10,26 sec
VL 10,48 sec
Platz 2
Cedric Wenzelburger2011M1360 m Hü11,18 secPlatz 4
Cedric Wenzelburger2011M13Weit5,09 mPlatz 2
Cedric Wenzelburger2011M13Diskus26,85 mPlatz 1
Cem Aksoy2010M1480 m Hü16,17 secPlatz 10
Cem Aksoy2010M14Hoch1,30 mPlatz 5
Cem Aksoy2010M14Weit4,02 mPlatz 10
Niels Jung2009MJU16300 m39,37 secPlatz 1
Niels Jung2009M1580 m Hü12,82 secPlatz 2
Niels Jung2009M15Weit5,14 mPlatz 5
Niels Jung2009MJU16Drei11,56 mPlatz 1
Paul Henri Steffen2007MJU20200 m24,31 secPlatz 7
Paul Henri Steffen2007MJU20400 m53,26 secPlatz 2
Benjamin Stumm2006MJU20800 m1:58,59 minPlatz 2
Benjamin Stumm2006MJU201.500 m4:03,58 minPlatz 2
Sebastian Schneider2005MJU20110 m Hü20,28 secPlatz 2
Sebastian Schneider2005MJU20Weit5,14 mPlatz 8
Paul Henri Steffen2007MJU20Drei10,91 mPlatz 1
Priya Dörr2012W1275 m11,84 sec
VL 12,22 sec
Platz 9
Lisa Große2012W1275 mVL 12,66 sec
Melina Zimmer2012W1275 mVL 12,89 sec
Lisa Dietze2012W1275 mVL 13,58 sec
Nele Maas2012W1275 mVL 12,69 sec
Rebekka Ferger2012W1275 mVL 13,56 sec
Priya Dörr2012W12800 m2:58,61 minPlatz 5
Rebekka Ferger2012W12800 m3:11,87 minPlatz 7
Nele Maas2012W12800 m3:24,26 minPlatz 8
Priya Dörr2012W12Weit3,56 mPlatz 17
Stella Schneider2012W12Weit3,53 mPlatz 21
Melina Zimmer2012W12Weit3,46 mPlatz 23
Lisa Dietze2012W12Weit3,16 mPlatz 27
Nele Maas2012W12Weit2,83 mPlatz 31
Priya Dörr2012W12Speer10,43 mPlatz 6
Nele Maas2012W12Speer10,19 mPlatz 7
Lisa Dietze2012W12Ball17,50 mPlatz 7
Stella Schneider2012W12Ball17,00 mPlatz 8
Melina Zimmer2012W12Ball16,50 mPlatz 9
Dilara Göktas2011W1375 mVL 12,05 sec
Emily Luckhardt2011W1375 m11,01 sec
VL 11,10 sec
Platz 9
Lara Kopmeier2011W1375 mVL 12,08 sec
Emily Luckhardt2011W1360 m Hü12,30 secPlatz 7
Emily Luckhardt2011W13Weit3,98 mPlatz 15
Dilara Göktas2011W13Weit3,69 mPlatz 22
Dilara Göktas2011W13Ball20,00 mPlatz 10
Lara Kopmeier2011W13Ball17,00 mPlatz 13
Mara Steinbach2010WJU16300 m43,31 secPlatz 2
Mara Steinbach2010W1480 m Hü13,06 secPlatz 2
Mara Steinbach2010W14Hoch1,40 mPlatz 2
Mara Steinbach2010W14Weit4,92 mPlatz 1
Nike Stahnke2009W15100 m13,06 sec
VL 13,06 sec
Platz 2
Nike Stahnke2009WJU16Drei9,43 mPlatz 1
Nike Stahnke2009W15Kugel9,74 mPlatz 1
Nike Stahnke2009W15Diskus21,56 mPlatz 2
Emily Luckhardt
Lara Kopmeier
Nele Maas
Priya Dörr
2011
2011
2012
2012
WJU144×75 m46,59 secPlatz 10
Dilara Göktas
Melina Zimmer
Lisa Dietze
Stella Schneider
2011
2012
2012
2012
WJU144×75 m48,89 secPlatz 11
Mehr

Süddeutsche Hindernis-Meisterschaften in Koblenz

Jan Zaffuto mit Bestzeit zu U20-Bronze

Ergebnisse: (9.Juni 2024)

Lediglich 0,55 sec zu Silber beträgt Jans Rückstand zu Walter Bastian von der MTG Mannheim. Auch für seinen Zwillingbruder Tom bleibt die Uhr mit 7:26 min bei neuer persönlicher Bestzeit stehen.

Zaffuto, Jan2005mU202000m Hindernis (0,914m)7:12,90 minPlatz 3
Zaffuto, Tom2005mU202000m Hindernis (0,914m)7:26,34 minPlatz 5
Mehr

Abendsportfest in Friedrichsthal (5.Juni 2024)

Ergebnisse:

Rupp, Paul2012mU14(M12)75m11,81 secPlatz 3
Dörr, Priya2012wU14(W12)75m12,04 secPlatz 4
Aksoy, Nuri2013mU14(M11)75m12,32 secPlatz 4
Maas, Nele2012wU14(W12)75m12,51 secPlatz 9
Rimbach, Fabienne2012wU14(W12)75m12,53 secPlatz 10
Große, Lisa2012wU14(W12)75m12,62 secPlatz 12
Dietze, Lisa2012wU14(W12)75m13,13 secPlatz 13
Ferger, Rebekka2012wU14(W12)75m13,27 secPlatz 15
Rosport, Tilmann2014mU14(M10)75m13,75 secPlatz 6
Schneider, Sebastian2005mU20100m12,39 secPlatz 1
Gräber, Max2008mU18100m12,69 secPlatz 2
Stahnke, Nike2009wU16(W15)100m13,30 secPlatz 1
Steinbach, Mara2010wU16(W14)100m13,52 secPlatz 2
Schildgen, Franziska2010wU16(W14)100m15,35 secPlatz 14
Kopmeier, Lara2011wU16(W13)100m16,19 secPlatz 18
Göktas, Dilara2011wU16(W13)100m16,20 secPlatz 19
Klein, Jürgen194M75100m16,95 secPlatz 1
Fell, Karin1963W60100m17,66 secPlatz 1
Gräber, Max2008mU18200m25,52 secPlatz 1
Othman, Iwan2007mU18200m28,73 secPlatz 4
Schneider, Andrea1975W45200m34,71 secPlatz 1
Fell, Karin1963W60200m37,55 secPlatz 1
Schmitt, Marc1972M50400m59,58 secPlatz 1
Vonerden, Andreas1976M45400m64,95 secPlatz 1
Zaffuto, Jan2005mU20800m2:17,74 minPlatz 1
Schneider, Sebastian2005mU20800m2:21,20 minPlatz 2
Münnich, Martin1976M45800m2:22,94 minPlatz 1
Zaffuto, Tom2005mU20800m2:23,13 minPlatz 3
Müller, Matthias1973M50800m2:26,65 minPlatz 2
Steinbach, Mara2010wU16(W14)800m2:33,27 minPlatz 1
Rupp, Paul2012mU14(M12)800m2:43,26 minPlatz 1
Natter, Lasse2012mU14(M12)800m2:46,02 minPlatz 2
Dörr, Priya2012wU14(W12)800m3:02,14 minPlatz 7
Aksoy, Nuri2013mU14(M11)800m3:05,96 minPlatz 5
Göktas, Yasin2013mU14(M11)800m3:07,49 minPlatz 7
Ferger, Rebekka2012wU14(W12)800m3:10,72 minPlatz 8
Schildgen, Franziska2010wU6(W14)800m3:13,59 minPlatz 5
Maas, Nele2012wU14(W12)800m3:20,59 minPlatz 10
Natter, Tora2013wU14(W11)800m3:21,79 minPlatz 11
Natter, Kerstin1976W45800m3:22,02 minPlatz 1
Mehr

Filmon Alazar gewinnt 16. Illinger Citylauf

Ergebnis:(01.06.2024)

Alazar, Filmon1999M10km Straßenlauf31:35 minPlatz 1
Steckmann, Christian1973M5010km Straßenlauf45:06 minPlatz 4

Mit fast 2 Minuten Vorsprung vor Jan Thewes von der LSG Schmelz-Hüttersdorf ging der Gesamtsieg beim 16. Illiner Citylauf an Filmon Alazar. Damit setzt sich Filmon in der SLB Bestenliste an die 3. Position.

Mehr

SLB-Meisterschaften Aktive und U18 mit Langhürden U16 in Homburg

Drei Titel für die LSG:
Altmeister Peter Kubera setzt sich im Hammerwurf der Männer mit dem 7,26 kg-schweren Gerät durch.
Paul Henri Steffen kämpft sich mit Stehvermögen über 400m auf Platz 1.
Niels Jung zieht über 300m-Hürden souverän davon und läuft DM-Norm.

Weiter mit leistungsbremsenden Bedingungen umgehen müssen die Leichtathletinnen und Leichtathleten im Saarland. Auch bei den Meisterschaften der U18 und Aktiven in Homburg war von „Kaiserwetter“ nichts zu sehen.
Trotzdem waren einige Titel und gute Leistungen für die LSG auf der Habenseite zu buchen.
Die national wohl stärkste Leistung zeigte Niels Jung beim 300m-Hürdenlauf der Jugend U16, der im Rahmen dieser Meisterschaften aufgetragen wurde. Nach den „Schnupperlauf“ Anfang Mai in Rehlingen, bei dem er an der letzten Hürde zu Fall kam, wollte er es diesmal besser machen. Nach einer etwas „holprigen“ ersten Hürde kam er mehr und mehr ins Laufen. Nach 44,17 Sekunden sprintete er ins Ziel, pulverisierte damit seine Einstandszeit und lieferte die Norm für die Deutschen Meisterschaften. Aktuell bedeutet seine Zeit Rang 16 der Deutschen Bestenliste.
Ihm gleich tun wollte es Nike Stahnke im Lauf der weiblichen Jugend. Im Vergleich zu Rehlingen kam sie besser ins Rennen und lief gleichmäßiger. Aber da war sie wieder – die letzte Hürde. Der Abstand passte nicht, sie musste verkürzen und verlor entscheidende Zeit. Die Verbesserung auf 48,15 Sekunden und die Vizemeisterschaft freute sie so nicht so recht. An der DM-Norm schrammte sie um 15 Hundertstel vor. Aktuell liegt sie auf Rang 22 in Deutschland. Dritte im Bunde über die 300m-Hürden war Mara Steinbach. Da sie als W14erin bei den überregionalen Meisterschaften in der W15 noch nicht antreten darf, lag bei ihr der Fokus auf dem Erfahrung Sammeln. Auch sie verbesserte sich als Dritte auf jetzt 49,21 Sekunden.
Die weiteren Titel für die LSG gingen an Paul Henri Steffen über 400 Meter, der mit starken letzten 100 Meter, den bis dahin Führenden niederkämpfen konnte und an Peter Kubera im Hammerwurf, der starke 53,05 Meter warf.

Bilder in der Bildergalerie

Alle LSG-Ergebnisse hier im Überblick:

Marc Schmitt1972Männer400m59,37 secPlatz 7
Andreas Vonerden1976Männer800m2:23,64 minPlatz 6
Dirk Weber-Winter1976Männer800m2:26,02 minPlatz 7
Stefan Zubiller1975Männer800m2:55,45 minPlatz 9
Benjamin Stumm2006Männer1500m4:15,53 minPlatz 2
Jan Zaffuto2005Männer1500m4:39,92 minPlatz 6
Tom Zaffuto2005Männer1500m4:50,47 minPlatz 7
Mathias Müller1973Männer5000m17:19,89 minPlatz 3
Dirk Blasius1969Männer5000m19:01,65 minPlatz 5
Peter Kubera1974MännerHammer53,05 mPlatz 1
Nico Josch2001MännerHammer22,06 mPlatz 3
Niklas Weber2001MännerSpeer45,39 mPlatz 5
Clara Schulz2005Frauen800m3:03,39 minPlatz 6
Sonja Wilhelm1987FrauenHammer40,73 mPlatz 3
Agnieszka Kamila Kühn1981FrauenHammer23,55 mPlatz 4
Paul Henri Steffen2007MU18200m24,67 secPlatz 5
Paul Henri Steffen2007MJU18400m53,29 secPlatz 1
Max Gräber2008MJU18400m56,84 secPlatz 4
Iwan Othmann2007MJU18400m67,19 secPlatz 5
Max Gräber2008MJU18800m2:11,16 minPlatz 3
Niels Jung2009MJU18Drei11,63 mPlatz 2
Mathis Schneider2008MJU18Hammer27,24 mPlatz 3
Niels Jung2009MJU16300m Hürden44,17 secPlatz 1
Nike Stahnke2009WJU16300m Hürden48,15 secPlatz 2
Mara Steinbach2010WJU16300m Hürden49,21 secPlatz 3

komplette Ergebnisse

Mehr

5 Titel bei SLB-Blockwettkampfmeisterschaften

Insgesamt 5 Meistertitel und 3 Vizemeisterschaften gingen auf das Konto der LSG bei den Blockwettkampfmeisterschaften in Püttlingen

Kalt, regnerisch und zeitweise unangenehmer, wechselnder Wind – keine guten Bedingungen hatten die Jugendlichen bei den Landesmeisterschaften im Blockwettkampf im Püttlinger Stadion Breitwies.

Trotzdem kamen gute Leistungen und gute Platzierungen zustande.
Bereits am Vormittag war die Jugend U14, also die 12- und 13-Jährigen, gefordert.
Titel Nummer 1 holte Sergio Alfonso Stoian (M12) im Blockwettkampf Sprint/Sprung. Als Schnellster über 75m und über die 60m-Hürden und als bester Weitsprinter legte er die Grundlagern für seinen Sieg, den er mit soliden Leistungen im Hochsprung und im Speerwurf verteidigen konnte.
Gleich zwei Titel gab es im Block Wurf der männlichen U14. Kurzentschlossen umgeschwenkt vom Lauf zum Wurf war Paul Rupp (M12). Sein Mut wurde belohnt. Er glänzte mit Bestleistungen in allen fünf Disziplinen, besonders zufrieden war er mit dem Diskuswurf und seinem Hürdenlauf. In der M13 tat es ihm Cedric Wenzelburger gleich. Nach soliden Leistungen im Kugelstoß und Diskuswurf ließ er der Konkurrenz in den drei übrigen Disziplinen keine Chance. Besonders hoch einzuschätzen war sein Hürdenlauf, obwohl dort technisch noch einiges zu verbessern ist. Gemeinsam mit Adrian Winter, dem als Vizemeister im Block Lauf der M12 nur 29 Punkte zum Sieg fehlten und Nuri Aksoy (Platz 5 im Block Sprint/Sprung der M12) wurden die Drei mit der Mannschaft Vizemeister.
Mit soliden Leistungen präsentieren sich die Mädels der U14, die alle im Block Lauf antraten. Mit jeweils Platz 5 am besten platziert waren Emily Luckhardt (W13) und Priya Dörr (W12).
Diesen Platz erreichten die beiden auch in der Teamwertung mit Dilara Göktas, Milena Jana Stumm und Melina Zimmer.
Am Nachmittag war dann die Jugend U16 gefordert. Dort waren alle „Einzelkämpfer/innen“, da wir sowohl in der weiblichen als auch in der männlichen Jugend zwei LSGler/innen am Start hatten. Diese waren dafür sehr erfolgreich.
Für Niels Jung (M15 Block Wurf) ging es in erster Linie um die so genannte B-Norm für die Deutschen Meisterschaften. Nachdem er am 12. Mai die A-Norm im Dreisprung „eingetütet“ hatte, war noch eine B-Norm, mit der die leichtathletische Vielseitigkeit geprüft werden soll, verlangt. Bei den Sprints, besonders bei den 80m-Hürden, spielte ihm das Wetter nicht „in die Karten“. Er meisterte alles hervorragend, steigerte seine persönlichen Bestleistungen im Weitsprung, im Diskuswurf und sogar über 100m. Am Ende hatte er sogar den als haushohen Favorit gehandelten Konkurrenten in Schlagweite. Die geforderten 2.200 Punkte übertraf er mit 2.490 Punkten deutlich. Dass dies „nur“ zur Vizemeisterschaft gereicht hat, blieb deshalb Nebensache. Ähnlich gut lief es ebenfalls im Block Wurf für Nike Stahnke (W15). Sie dominierte alle fünf Disziplinen ihrer Altersklasse, war über 100 Meter sogar die schnellste Athletin der Meisterschaften. Besonders freute sie sich über ihre tolle Steigerung über die Kurzhürden. Damit hat sie neben dem Meistertitel die B-Norm für die DM bereits erfüllt. Da heißt es „Daumen drücken“ bei ihren beiden Rennen über 300m-Hürden !
Deutlich spannender machte es Mara Steinbach (W14) in ihren Wettkampf. Nach starken Auftakt im Hochsprung und solidem Hürdenlauf folgte ihre „Achillesferse“. Der ungeliebte Speerwurf brachte die Konkurrenz wieder näher an sie heran. Sie konterte über 100m als Schnellste ihres Jahrgangs, so dass sie vor dem abschließenden Weitsprung mit 26 Punkten in Front lag. Einem „durchwachsenen“ ersten Versuch folgte ein ungültiger Versuch. Dann in Versuch 3 eine tolle Steigerung auf 4,90 Meter – das bedeutete den Sieg mit fast 90 Punkten Vorsprung.
weitere Bilder in der Galerie

Link zu den kompletten Ergebnissen

männliche Jugend U14

Block Sprint/Sprung75m60m HüWeitHochSpeerPunktePlatz
Sergio Alfonso Stoian2012M1211,0912,534,351,2316,021.8221
Nuri Aksoy2012M1212,6313,943,661,2311,361.4715
Block Lauf75m60m HüWeitBall800mPunktePlatz
Adrian Winter2013M1211,9613,614,1426,002:50,201.5962
Yasin Göktas2012M1212,7714,243,2419,503:07,051.27910
Block Wurf75m60m HüWeitKugelDiskusPunktePlatz
Paul Rupp2012M1211,8213,343,955,5318,991.5991
Cedric Wenzelburger2011M1310,4211,174,898,3620,562.1531
Cedric Wenzelburger
Sergio Alfons Stoian
Paul Rupp
Adrian Winter
Nuri Aksoy
2011
2012
2012
2013
2012
MU14



Blockwettkampf



8.641



2



Emily Luckhardt
Dilara Göktas
Priya Dörr
Milena Jana Stumm
Melina Zimmer
2011
2011
2012
2013
2012
WU14



Blockwettkampf



8.029




5




weibliche Jugend U14

Block Lauf75m60m HüWeitBall800mPunktePlatz
Priya Dörr2012W1212,3414,633,6314,503:02,991.5895
Milena Jana Stumm2013W1212,7514,133,3713,003:11,781.4958
Melina Zimmer2012W1212,9515,133,4415,503:39,011.40010
Rebekka Ferger2012W1213,9815,073,3313,503:12,511.37711
Lisa Dietze2012W1213,6615,123,3116,003:44,581.33014
Emily Luckhardt2011W1311,2412,353,9324,503:07,401.9215
Dilara Göktas2011W1312,5314,493,6021,003:10,541.6249

männliche Jugend U16

Block Sprint/SprungJhgAk100m80m HüWeitHochSpeerPunktePlatz
Cem Aksoy2010M1415,4816,024,121,2717,331.8137
Block Wurf100m80m HüWeitKugelDiskusPunktePlatz
Niels Jung2009M1512,5912,845,508,7428,282.4902

weibliche Jugend U16

Block Sprint/SprungJhgAK100m80m HüWeitHochSpeerPunktePlatz
Mara Steinbach2010W1413,5613,824,901,4714,232.3531
Block Wurf100m80m HüWeitKugelDiskusPunktePlatz
Nike Stahnke2009W1313,2713,404,719,4821,262.4131
Trainingsgruppe Andreas Vonerden – U14
Mehr