Autor: Jan-Lukas Becker

Ein Abend voller Rekord

Becker, Jan Lukas1993M3.000m Halle7:58,12Platz 20
Foto: Brock Kelly

Vergangenen Freitag, 28.01., bekam Jan Lukas Becker die tolle Gelegenheit, am John Thomas Terrier Classic in Boston, Massachusetts über 3.000m teilzunehmen. Angereist mit einem kleinen aber talentierten Team seiner Universität, Mississippi College, begann der Abend auf der berüchtigt schnellen Bahn gleich mit einem neuen persönlichen und Schulrekord über die Meilendistanz (1.609m) für Jan Lukas‘ Teamkameraden Hunter Kurz (4:03,98min.). Und ungleich hochkarätiger nahmen später auch die 3.000m-Läufe Fahrt auf, als Yared Nuguse in 7:28,23 nicht nur eine Weltklasse-Zeit lief, sondern auch gleich den Amerikanischen Rekord, bislang gehalten von keinem geringeren als Galen Rupp, um satte zwei Sekunden unterbot.

Im drittschnellsten Lauf über ebendiese Distanz wollte dann auch Jan Lukas in neue Sphären vordringen, die magische 8-Minuten-Marke fest im Blick. Doch schon auf dem ersten Kilometer drohte dieses Ziel außer Reichweite zu geraten, da die angeschlagene Pace des Tempomachers knapp über den angepeilten 2:40min. pro Kilometer lag. Und auch auf dem zweiten Teilstück addierten sich die Zehntelsekunden mit jeder Runde, sodass das Feld die 2km-Marke schon dreieinhalb Sekunden zu langsam passierte. Auf dem letzten Kilometer wurde es dann aber nochmal richtig schnell, sodass Jan Lukas als Zweiter seines Laufes in 7:58,12min. erstmals in seiner Karriere die 3.000m-Distanz in unter acht Minuten zurücklegte. Das Ergebnis ist neben einer Steigerung seiner persönlichen Bestleistung um satte neun Sekunden außerdem ein neuer School Record für das Mississippi College. Und um diesem tollen Ergebnis noch die Krone aufzusetzen, ist Jan Lukas nun der neue Saarrekordhalter und erste Saarländer überhaupt, der über 3.000m in der Halle unter acht Minuten geblieben ist.

Dass die Bahn in Boston eine der schnellsten der Welt ist, bewies wenig später der Amerikaner Woody Kincaid über 5.000m, der – eingangs der letzten Runde schon wie der geschlagene Zweite aussehend – in einem fulminanten Endspurt und letzten 200m in 26,2sec. dem Weltrekord von Lauflegende Kenenisa Bekele so nah kam wie kaum ein anderer bislang: 12:51,61min.! Neuer Amerikanischer Hallenrekord und die viertschnellste jemals gelaufene Zeit weltweit.

.

Link zur Ergebnisliste:
http://live.lancertiming.com/meets/69/events/14/Final

Mehr

Ein Sieg zum Einstieg in die Hallensaison

Ergebnis (21.1.2023):

Becker, Jan Lukas1993M5.000m Halle14:00,25Platz 1
Foto: Paul Balcer

Am gestrigen Samstag, 21. Januar, stand für Langstreckler Jan Lukas Becker der erste Wettkampf der diesjährigen Hallensaison an. Nachdem er bereits vergangene Woche als Pacemaker für seine Teamkameraden des Mississippi College die Spikes geschnürt hatte, ging es nun beim Samford Open in Birmingham, Alabama über 5.000m gleich in die Vollen. Angeführt von einem Pacemaker ging Jan Lukas das Rennen forsch an, doch schon nach dem ersten Kilometer kam es auf der 200m-Bahn zu Überrundungen, die ein schnelles Rennen erheblich störten. Nachdem der Tempomacher seinen Dienst verrichtet hatte, passierte Jan Lukas die 3.000m-Marke in 8:21,9min., musste dann aber dem hohen Anfangstempo und den vielen Überrundungen Tribut zollen und konnte das Tempo nicht mehr ganz halten. Auch eine schnelle letzte Runde reichte nicht mehr, um die 14 Minuten-Marke zu brechen, wenn auch äußerst knapp. Letztendlich stehen jedoch ein unangefochtener Sieg in 14:00,25min., sowie ein sehr guter Beginn der Hallensaison zu Buche. Außerdem unterbot Jan Lukas den alten School Record seiner Uni Mississippi College um satte 13 Sekunden. Seine Zeit rangiert aktuell auf Position 9 in der Qualifikationsrangliste für die NCAA Indoor Nationals.

Bereits nächstes Wochenende steht auch schon der nächste Wettkampf auf dem Plan, diesmal über 3.000m beim John Thomas Terrier Classic in Boston, Massachusetts.

Link zur Ergebnisliste:
https://live.xpresstiming.com/meets/19547/events/688280/splits

Mehr

Jan Lukas Becker wieder ein „All-American“

Ergebnis (2.12.2022):

Becker, Jan Lukas 1993M10km Cross29:57,2Platz 8
Foto: Paul Balcer

Vergangenen Freitag, 2. Dezember, fanden in University Place, Washington die National Cross-Country Championship der Division II statt. Qualifiziert hatte sich mit seinem Universitäts-Team, den Choctaws des Mississippi College, auch LSG-Langstreckler Jan Lukas Becker, der diese Saison bereits die Titel als Conference und Regional XC Champion gewinnen konnte. Nachdem die Regional Championship zwei Wochen zuvor im warmen Florida im Südosten der USA ausgetragen wurden, ging es nun in das über 3.000km entfernte Seattle im Nordwesten des Landes. Nicht nur zeitlich eine Umstellung von 2h, sondern auch klimatisch ein Temperatursturz von über 20°C auf Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Regen und Schnee hatten der malerisch gelegenen Strecke im Chambers Creek Regional Park in Tacoma, nahe Seattle, schon im Vorfeld zugesetzt, und ließen auf ein matschiges Rennen schließen. Gemeinsam mit knapp 260 Startern wurde Jan Lukas bei eisigen Temperaturen freitags vormittags auf die Strecke geschickt und fand sich nach einem aggressiven Start in der Spitzengruppe wieder. Gemeinsam mit Läufern aus Colorado drückte Jan Lukas aufs Tempo und so konnte sich eine kleine, dreiköpfige Spitzengruppe vom Rest des Feldes absetzen. Nachdem sich der große Favorit zur Mitte des Rennens weiter absetzen konnte, schlossen weitere Läufer zur Verfolgergruppe auf und so ging Jan Lukas mit vier weiteren Mitstreitern auf den letzten Kilometer. Der aggressive Rennbeginn schien dann aber seinen Tribut zu fordern, und so musste Jan Lukas auf dem Zielstrich noch zwei weitere Läufer passieren lassen, um am Ende auf Platz 8 ins Ziel zu kommen – seine Zeit: 29:57min. für 10km Cross.

Jan Lukas neben dem späteren Sieger Dillon Powell (Startnummer 97)

Seine Platzierung brachte ihm neben einer erneuten Top 10-Platzierung bei US College-Meisterschaften außerdem eine weitere der begehrten All-American Trophäen ein. Mit seiner Zeit stellte er zudem einen neuen School Record für Mississippi College auf.

Link zur Ergebnisliste:
https://results.leonetiming.com/xc.html?mid=5313

Link zum Race Video:
https://www.ncaa.com/video/cross-country-men/2022-12-02/dii-mens-cross-country-2022-championship-full-replay

Mehr

Jan Lukas Becker neuer XC Champion in den USA

Ergebnis (5.11.2022):

Becker, Jan Lukas1993M8km Cross23:50,70Platz 1
Foto: Christian Leech

Bereits vergangenes Wochenende, am 5.11., fand für den USA-Studenten Jan Lukas Becker das erste Meisterschaftsrennen der Cross-Saison statt. Bei den Gulf South Championship, ausgetragen von der University of Montevallo auf deren Home Course in Alabama, ging es für Jan Lukas und sein Team des Mississippi College um die Titel in der Einzel- sowie der Mannschaftswertung.

Gleich zu Beginn des Rennens positionierte sich Jan Lukas mit seinen Teamkameraden in der Spitzengruppe, die ein zügiges aber gleichmäßiges Tempo anschlug. Die auf drei Runden aufgeteilten 8km lief die Gruppe lange Zeit im 3-Minuten Schnitt pro Kilometer, bis Jan Lukas bei der 6km Marke früh aber entschieden die schlussendlich rennentscheidende Attacke setzte. Dem beherzten Angriff musste er allerdings gegen Rennende doch etwas Tribut zollen, und so schmolz der zwischenzeitlich sieben Sekunden betragende Vorsprung wieder bis auf zwei Sekunden zusammen. Nichtsdestotrotz konnte Jan Lukas einen souveränen und ungefährdeten Sieg und damit seinen ersten GSC-Titel einfahren. Seine Zeit von 23:50min. bedeutete außerdem einen neuen School Record für Mississippi College. In der Mannschaftswertung belegte seine Universität außerdem, nur knapp um drei Punkte geschlagen, Platz 2.

Sowohl Einzel- als auch Teamergebnis bedeuteten die automatische Qualifikation für die Regional Championship, welche am 19. November in Lakeland, Florida ausgetragen werden.

Link zur Ergebnisliste:
https://live.xpresstiming.com/meets/19026/xc-events/665917/results

Mehr

Über Stock und Stein – XC in den USA

Becker, Jan Lukas1993M8km Cross24:00,1Platz 8
8km Cross23:54,9Platz 2
Foto: Chris Webber

Nach seinem kurzen Heimatbesuch für die Deutsche 10km-Straßenlaufmeisterschaften Mitte September, bei denen er mit Platz 4 nur ganz knapp eine Medaille vor heimischem Publikum verpasste, weilt Langstreckler Jan Lukas Becker mittlerweile wieder in den USA. Nach einigen Umstellungen und dem damit verbundenen Wechsel der Universität, tritt er in den Staaten nun für das Uni-Team des Mississippi College an – und das gleich mit Erfolg.
Bei seinen ersten beiden Starts in der diesjährigen Cross-Saison konnte er gleich mit beachtlichen Leistungen auf sich aufmerksam machen. Bereits am 30. Oktober lief er beim Chile Pepper XC Festival in Fayetteville, Arkansas über 8km sehr gute 24:00 Minuten – Schulrekord! Nachdem Jan Lukas bei der 5,5km Marke noch auf Platz 25 gelegen hatte, arbeitete er sich mit einem starken Finish sogar bis auf Platz 8 nach vorne.
Zwei Wochen später, am 14.10., ging es beim UAB Blazer Classic in Montevallo, Alabama, ebenfalls über 8km hauptsächlich darum, den Kurs für die in drei Wochen anstehenden Conference Championship kennenzulernen. In einer größeren Führungsgruppe mitlaufend, konnte sich Jan Lukas mit zwei weiteren Teamkollegen nach rund 5 Kilometern vom Rest des Feldes absetzen und im Anschluss den Sieg unter sich ausmachen. Im Zielsprint hatte er dann allerdings in 23:54,9 Minuten um zwei Zehntel das Nachsehen und musste sich knapp geschlagen mit Platz zwei zufrieden geben. Allerdings konnten alle drei Läufer den bisherigen Schulrekord deutlich unterbieten.

Der nächste Wettkampf steht in rund drei Wochen an, wenn es wieder in Montevallo um den Titel bei den Gulf South Conference (GSC) Championship geht.

Link Ergebnisliste Chile Pepper XC Festival:
https://results.flashresults.com/2023_09-30_ChilePepper/402-1_compiled.htm

Link Ergebnisliste UAB Blazer Classic:
https://live.xpresstiming.com/meets/18726/xc-scoreboard

Mehr

Gelungener Saisonabschluss vor historischer Kulisse

Becker, Jan Lukas1993M5.000m14:00,65Platz 7

Vergangenes Wochenende, am 25. und 26. Juni, fanden im altehrwürdigen Berliner Olympiastadion die 122. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften statt. Über die 5.000m Distanz mit dabei auch Langstreckler Jan Lukas Becker, für den es nach einer langen Saison in den USA das letzte Rennen in diesem Sommer sein sollte. Nach einer kurzen Unterbrechung aufgrund einer Gewitterwarnung fiel der Startschuss bei immer noch warmen Temperaturen gegen 19 Uhr. Um Rangeleien aus dem Weg zu gehen, hielt sich Jan Lukas auf der ersten Rennhälfte im hinteren Teil des Feldes auf, um sich danach Stück für Stück nach vorne zu arbeiten. Nach vier Kilometern lag er bereits an Position 10 und auf dem letzten Teilstück schob er sich mit einer weiteren Tempoverschärfung bis auf Position 7 nach vorne. Mit seiner Endzeit von 14:00,65 bestätigte er seine bisherige Saisonbestleistung bis auf wenige Hundertstel und auch seine persönliche Bestleistung lag in Reichweite. Insgesamt also ein gelungener Saisonabschluss.

Nach einer wohlverdienten Verschnaufpause, geht es bald auch schon wieder weiter mit der Vorbereitung auf die Deutschen 10km Straßenlaufmeisterschaften, die Mitte September in Saarbrücken stattfinden werden.

Link Ergebnisliste:
https://www.leichtathletik.de/termine/top-events/dm-2022-berlin/live-ergebnisse

Mehr

Jan Lukas Becker bei den NCAA D2 Nationals

Becker, Jan Lukas1993M3.000m Hindernis – Vorlauf8:52,37Platz 2
3.000m Hindernis – Finale8:55,39Platz 9

Vergangenen Donnerstag und Freitag stand für Langstreckler Jan Lukas Becker der Saisonhöhepunkt und -abschluss der amerikanischen College-Saison an: die NCAA D2 National Championship in Allendale, Michigan. Qualifiziert mit der viertschnellsten Meldezeit über 10.000m, der fünfbesten Zeit über 3.000m Hindernis und gerade noch so ins 5.000m-Starterfeld gerutscht, hatte Jan Lukas die Qual der Wahl, über welche Distanz er antreten wollte. Aufgrund einer kurzen aber doch heftigen Grippe unmittelbar nach seinen beiden Erfolgen bei den SAC Championship vor zwei Wochen, entschied er sich gegen die 10.000m und für das Doppel aus 3.000m Hindernis und 5.000m.

Im Vorlauf über die Hindernisse ließ Jan Lukas am Donnerstag, 26.5., nichts anbrennen und setzte sich früh an die Spitze des Feldes bzw. führte sogar mit großem Vorsprung. „Ich wollte einfach dem Trubel aus dem Weg gehen und mich sicher fürs Finale qualifizieren“, begründete er im Nachhinein sein forsches Angehen. Zwar kam die Konkurrenz auf den letzten 600m noch einmal heran, aber ein beherzter Endspurt und als Zweiter seines Vorlaufes in 8:52,37min. garantierten Jan Lukas den sicheren Einzug ins Finale.

In dem lief dann tags drauf leider gar nichts mehr für ihn zusammen. Von Anfang an um Anschluss an die Gruppe bemüht, konnte er zwar auf den letzten zwei Runden noch ein paar Positionen gut machen, doch leider blieb ihm trotz aller Bemühen auf der Zielgeraden nur der in den USA undankbare neunte Platz in 8:55,39 und somit ein weiteres Mal das ganz knappe Verpassen einer All American-Platzierung.  

Wahrscheinlich doch noch nicht ganz wieder bei alter Fitness nach der Grippe, verzichtete Jan Lukas samstags dann auf einen Start über die 5.000m.

Links zur Ergebnisliste:
https://results.leonetiming.com/?mid=4919

Foto © Walter Cronk


Mehr

Zwei Titel für Jan Lukas Becker bei SAC Championship

Becker, Jan Lukas1993M3.000m Hindernis8:57,35Platz 1
5.000m14:29,44Platz 1

Bereits vergangene Woche startete Jan Lukas Becker mit seinem Uni-Team der Queens University of Charlotte bei den South Atlantic Conference Championship in Anderson, South Carolina. Donnerstags und freitags ging es für ihn über 3.000m Hindernis bzw, 5.000m um die Einzel-Titel und die volle Punkteausbeute für die Teamwertung.

Bei sommerlich heißen Temperaturen von fast 30°C machte Jan Lukas am ersten Tag gleich kurzen Prozess und setzte sich von Anfang an an die Spitze des Hindernisfeldes und zog sein Rennen bis zum Schluss durch. Da niemand seinem Tempo wirklich folgen wollte, konnte er auf dem letzten Kilometer das Tempo schon etwas reduzieren und einen ungefährdeten Sieg in 8:57,35 feiern.

Tags drauf über 5.000m sah das Geschehen schon deutlich taktischer aus und das Feld bummelte die ersten drei Kilometer in knapp unter neun Minuten, bevor Jan Lukas den Turbo zündete und auch über diese Distanz einen souveränen Sieg in 14:29,44 einfahren konnte.

Mit seinen zwei Siegen und 20 Punkten konnte er somit maßgeblich zum Gewinn des Team-Titels beitragen.
Ende des Monats steht nun noch der Saisonhöhepunkt der US-Saison an – die NCAA Division II National Championship in Allendale, Michigan. Aktuell mit der viertschnellsten Meldezeit über 10.000m und der fünfschnellsten Zeit über 3.000m Hindernis, hat Jan Lukas die Qual der Wahl, über welche Strecke er starten möchte.

Links zu den Ergebnislisten:
https://live.timinginc.com/meets/15978/events/551895/splits (3.000m Hindernis)
https://live.timinginc.com/meets/15978/events/551891/splits (5.000m)

Mehr

Jan Lukas Becker mit neuer Hindernis PB

Becker, Jan Lukas1993M3.000m Hindernis8:45,80Platz 1

Nur eine Woche nach seinem Saisondebüt über 5.000m stand für Jan Lukas Becker gleich schon der nächste Wettkampf auf dem Programm. Ebenfalls zum ersten Mal in dieser Saison, diesmal aber über die 3.000m Hindernis-Distanz. Und gleich wie! Beim Charlotte Invitational, ausgerichtet von der University of North Carolina in Charlotte (UNCC), ging es vergangenen Freitag, 29.04., eigentlich nur um eine Qualifikations-Zeit für die SAC Championship. Doch bei guten Bedingungen und starker Konkurrenz purzelten die Bestzeiten. Mit seinem Sieg in starken 8:45,80 min. steigerte Jan Lukas nicht nur seine mittlerweile sieben (!!) Jahre alte persönliche Bestleistung um gute zwei Sekunden, sondern schob sich damit auch auf Position zwei der vereinsinternen LSG-Bestenliste. Lediglich Olympia-Teilnehmer Michael Karst steht dort noch vor ihm.

In der Qualifikations-Liste für die NCAA D2 Nationals liegt Jan Lukas mit dieser Zeit nun auf Rang fünf und hat gute Chancen, sich neben den 10.000m auch über die Hindernis-Strecke für die College-Meisterschaften in den USA zu qualifizieren.

Nächste Woche stehen dann die ersten Meisterschaften der Saison auf dem Plan – die South Atlantic Conference Championship, ausgerichtet von der Anderson University in Anderson, South Carolina. Dort wird Jan Lukas donnerstags über 3.000m Hindernis und freitags über 5.000m um den Sieg laufen.

Link zur Ergebnisliste:
https://results.charlotteflights.org/meets/12415/events/529426/results

Mehr

Jan Lukas Becker hakt DM-Norm ab

Ergebnis (22.04.2022):

Becker, Jan Lukas1993M5.000m14:00,23 min.Platz 13

Nachdem Langstreckler Jan Lukas Becker sein Saisondebüt über die 5.000m vor knapp zwei Wochen aufgrund schlechter Wetterbedingungen verschieben musste, sollte es vergangenen Freitag, 22.04., dann soweit sein. Bei der Virginia Challenge, ausgerichtet von der University of Virginia in Charlottesville, standen einige große Unis und schnelle Läufer auf der Startliste. Trotz mehrerer Teilnehmer mit langsameren Meldezeiten, durfte Jan Lukas aber leider nicht im schnellsten Lauf antreten, und der zweite Zeitlauf entpuppte sich als suboptimales Rennen, in dem die bereitgestellten Pacemaker minimal zu langsame Rundenzeiten anschlugen. Mit dem Ziel eine schnelle Zeit zu laufen, probierte es Jan Lukas dann alleine von der Spitze, musste jedoch am Ende dem leichten, aber konstanten Wind Tribut zollen.

Seine Endzeit von 14:00,23 war zwar nicht das angepeilte Ziel, doch bedeutet die Zeit die sichere Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften Ende Juni im Berliner Olympiastadion.

Diesen Freitag steht schon gleich das nächste Rennen auf dem Plan – diesmal über 3.000m Hindernis – bevor es dann am 5. Und 6. Mai bei den South Atlantic Conference Championship um Einzel- und Mannschafts-Siege geht.

Link zur Ergebnisliste:

https://results.flashresults.com/2022_04-22_VirginiaChallenge/127-1-01.htm

Mehr