Autor: Jan-Lukas Becker

Gelungener Saisonabschluss vor historischer Kulisse

Becker, Jan Lukas1993M5.000m14:00,65Platz 7

Vergangenes Wochenende, am 25. und 26. Juni, fanden im altehrwürdigen Berliner Olympiastadion die 122. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften statt. Über die 5.000m Distanz mit dabei auch Langstreckler Jan Lukas Becker, für den es nach einer langen Saison in den USA das letzte Rennen in diesem Sommer sein sollte. Nach einer kurzen Unterbrechung aufgrund einer Gewitterwarnung fiel der Startschuss bei immer noch warmen Temperaturen gegen 19 Uhr. Um Rangeleien aus dem Weg zu gehen, hielt sich Jan Lukas auf der ersten Rennhälfte im hinteren Teil des Feldes auf, um sich danach Stück für Stück nach vorne zu arbeiten. Nach vier Kilometern lag er bereits an Position 10 und auf dem letzten Teilstück schob er sich mit einer weiteren Tempoverschärfung bis auf Position 7 nach vorne. Mit seiner Endzeit von 14:00,65 bestätigte er seine bisherige Saisonbestleistung bis auf wenige Hundertstel und auch seine persönliche Bestleistung lag in Reichweite. Insgesamt also ein gelungener Saisonabschluss.

Nach einer wohlverdienten Verschnaufpause, geht es bald auch schon wieder weiter mit der Vorbereitung auf die Deutschen 10km Straßenlaufmeisterschaften, die Mitte September in Saarbrücken stattfinden werden.

Link Ergebnisliste:
https://www.leichtathletik.de/termine/top-events/dm-2022-berlin/live-ergebnisse

Mehr

Jan Lukas Becker bei den NCAA D2 Nationals

Becker, Jan Lukas1993M3.000m Hindernis – Vorlauf8:52,37Platz 2
3.000m Hindernis – Finale8:55,39Platz 9

Vergangenen Donnerstag und Freitag stand für Langstreckler Jan Lukas Becker der Saisonhöhepunkt und -abschluss der amerikanischen College-Saison an: die NCAA D2 National Championship in Allendale, Michigan. Qualifiziert mit der viertschnellsten Meldezeit über 10.000m, der fünfbesten Zeit über 3.000m Hindernis und gerade noch so ins 5.000m-Starterfeld gerutscht, hatte Jan Lukas die Qual der Wahl, über welche Distanz er antreten wollte. Aufgrund einer kurzen aber doch heftigen Grippe unmittelbar nach seinen beiden Erfolgen bei den SAC Championship vor zwei Wochen, entschied er sich gegen die 10.000m und für das Doppel aus 3.000m Hindernis und 5.000m.

Im Vorlauf über die Hindernisse ließ Jan Lukas am Donnerstag, 26.5., nichts anbrennen und setzte sich früh an die Spitze des Feldes bzw. führte sogar mit großem Vorsprung. „Ich wollte einfach dem Trubel aus dem Weg gehen und mich sicher fürs Finale qualifizieren“, begründete er im Nachhinein sein forsches Angehen. Zwar kam die Konkurrenz auf den letzten 600m noch einmal heran, aber ein beherzter Endspurt und als Zweiter seines Vorlaufes in 8:52,37min. garantierten Jan Lukas den sicheren Einzug ins Finale.

In dem lief dann tags drauf leider gar nichts mehr für ihn zusammen. Von Anfang an um Anschluss an die Gruppe bemüht, konnte er zwar auf den letzten zwei Runden noch ein paar Positionen gut machen, doch leider blieb ihm trotz aller Bemühen auf der Zielgeraden nur der in den USA undankbare neunte Platz in 8:55,39 und somit ein weiteres Mal das ganz knappe Verpassen einer All American-Platzierung.  

Wahrscheinlich doch noch nicht ganz wieder bei alter Fitness nach der Grippe, verzichtete Jan Lukas samstags dann auf einen Start über die 5.000m.

Links zur Ergebnisliste:
https://results.leonetiming.com/?mid=4919

Foto © Walter Cronk


Mehr

Zwei Titel für Jan Lukas Becker bei SAC Championship

Becker, Jan Lukas1993M3.000m Hindernis8:57,35Platz 1
5.000m14:29,44Platz 1

Bereits vergangene Woche startete Jan Lukas Becker mit seinem Uni-Team der Queens University of Charlotte bei den South Atlantic Conference Championship in Anderson, South Carolina. Donnerstags und freitags ging es für ihn über 3.000m Hindernis bzw, 5.000m um die Einzel-Titel und die volle Punkteausbeute für die Teamwertung.

Bei sommerlich heißen Temperaturen von fast 30°C machte Jan Lukas am ersten Tag gleich kurzen Prozess und setzte sich von Anfang an an die Spitze des Hindernisfeldes und zog sein Rennen bis zum Schluss durch. Da niemand seinem Tempo wirklich folgen wollte, konnte er auf dem letzten Kilometer das Tempo schon etwas reduzieren und einen ungefährdeten Sieg in 8:57,35 feiern.

Tags drauf über 5.000m sah das Geschehen schon deutlich taktischer aus und das Feld bummelte die ersten drei Kilometer in knapp unter neun Minuten, bevor Jan Lukas den Turbo zündete und auch über diese Distanz einen souveränen Sieg in 14:29,44 einfahren konnte.

Mit seinen zwei Siegen und 20 Punkten konnte er somit maßgeblich zum Gewinn des Team-Titels beitragen.
Ende des Monats steht nun noch der Saisonhöhepunkt der US-Saison an – die NCAA Division II National Championship in Allendale, Michigan. Aktuell mit der viertschnellsten Meldezeit über 10.000m und der fünfschnellsten Zeit über 3.000m Hindernis, hat Jan Lukas die Qual der Wahl, über welche Strecke er starten möchte.

Links zu den Ergebnislisten:
https://live.timinginc.com/meets/15978/events/551895/splits (3.000m Hindernis)
https://live.timinginc.com/meets/15978/events/551891/splits (5.000m)

Mehr

Jan Lukas Becker mit neuer Hindernis PB

Becker, Jan Lukas1993M3.000m Hindernis8:45,80Platz 1

Nur eine Woche nach seinem Saisondebüt über 5.000m stand für Jan Lukas Becker gleich schon der nächste Wettkampf auf dem Programm. Ebenfalls zum ersten Mal in dieser Saison, diesmal aber über die 3.000m Hindernis-Distanz. Und gleich wie! Beim Charlotte Invitational, ausgerichtet von der University of North Carolina in Charlotte (UNCC), ging es vergangenen Freitag, 29.04., eigentlich nur um eine Qualifikations-Zeit für die SAC Championship. Doch bei guten Bedingungen und starker Konkurrenz purzelten die Bestzeiten. Mit seinem Sieg in starken 8:45,80 min. steigerte Jan Lukas nicht nur seine mittlerweile sieben (!!) Jahre alte persönliche Bestleistung um gute zwei Sekunden, sondern schob sich damit auch auf Position zwei der vereinsinternen LSG-Bestenliste. Lediglich Olympia-Teilnehmer Michael Karst steht dort noch vor ihm.

In der Qualifikations-Liste für die NCAA D2 Nationals liegt Jan Lukas mit dieser Zeit nun auf Rang fünf und hat gute Chancen, sich neben den 10.000m auch über die Hindernis-Strecke für die College-Meisterschaften in den USA zu qualifizieren.

Nächste Woche stehen dann die ersten Meisterschaften der Saison auf dem Plan – die South Atlantic Conference Championship, ausgerichtet von der Anderson University in Anderson, South Carolina. Dort wird Jan Lukas donnerstags über 3.000m Hindernis und freitags über 5.000m um den Sieg laufen.

Link zur Ergebnisliste:
https://results.charlotteflights.org/meets/12415/events/529426/results

Mehr

Jan Lukas Becker hakt DM-Norm ab

Ergebnis (22.04.2022):

Becker, Jan Lukas1993M5.000m14:00,23 min.Platz 13

Nachdem Langstreckler Jan Lukas Becker sein Saisondebüt über die 5.000m vor knapp zwei Wochen aufgrund schlechter Wetterbedingungen verschieben musste, sollte es vergangenen Freitag, 22.04., dann soweit sein. Bei der Virginia Challenge, ausgerichtet von der University of Virginia in Charlottesville, standen einige große Unis und schnelle Läufer auf der Startliste. Trotz mehrerer Teilnehmer mit langsameren Meldezeiten, durfte Jan Lukas aber leider nicht im schnellsten Lauf antreten, und der zweite Zeitlauf entpuppte sich als suboptimales Rennen, in dem die bereitgestellten Pacemaker minimal zu langsame Rundenzeiten anschlugen. Mit dem Ziel eine schnelle Zeit zu laufen, probierte es Jan Lukas dann alleine von der Spitze, musste jedoch am Ende dem leichten, aber konstanten Wind Tribut zollen.

Seine Endzeit von 14:00,23 war zwar nicht das angepeilte Ziel, doch bedeutet die Zeit die sichere Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften Ende Juni im Berliner Olympiastadion.

Diesen Freitag steht schon gleich das nächste Rennen auf dem Plan – diesmal über 3.000m Hindernis – bevor es dann am 5. Und 6. Mai bei den South Atlantic Conference Championship um Einzel- und Mannschafts-Siege geht.

Link zur Ergebnisliste:

https://results.flashresults.com/2022_04-22_VirginiaChallenge/127-1-01.htm

Mehr

Der schnellste Saarländer aller Zeiten – flotter Saisoneinstieg von Jan Lukas Becker

Ergebnis (25.03.2022):

Becker, Jan Lukas1993M10.000m28;27,98 min.Platz 11

Nach seinem Hallen-Saarrekord über 5.000m vor zwei Wochen, stand für Langstreckler Jan Lukas Becker am vergangenen Freitag, 25.03., schon gleich der Einstieg in die Freiluftsaison an. Bei den Raleigh Relays in Raleigh, North Carolina ging es neben der Verbesserung seiner persönlichen Bestleistung auch um eine schnelle Zeit, um sich für die NCAA D2 Nationals Ende Mai in Allendale, Michigan zu qualifizieren.

Mit 35 weiteren Läufern durfte Jan Lukas dann zu später Stunde aber bei perfekten Wetterbedingungen, die 10.000m im schnellsten von drei Läufen in Angriff nehmen. Angepeilt waren Rundenzeiten von 69 Sekunden, was auf eine Endzeit von 28:45 Minuten hinauslaufen würde. Jedoch lief das Feld minimal schneller los und so reihte sich Jan Lukas erst einmal am Ende der ersten Gruppe ein. Kurz vor KM 3 passierte ihm dann ein Missgeschick, welches das Rennende hätte bedeuten können. In einem Moment der Unachtsamkeit trat er auf die lediglich knapp 4cm breite Metallumrandung der Bahn und knickte mit dem Fuß um. Zum Glück kam er aber nicht zu Fall und konnte das Rennen fortsetzen. „Ich habe mich natürlich gleich verflucht für so eine Dummheit. Aber zwei Runden später hatte ich das Ganze schon wieder vergessen und auch die Schmerzen haben sich rausgelaufen.“

Nach dem glücklicherweise glimpflichen Ausgang des Malheurs passierte er die 5km Marke in knapp 14:18 Minuten, und hielt sich auch im restlichen Rennverlauf am Ende der Gruppe auf. Mit konstanten Rundenzeiten um 68 Sekunden und schnellen letzten 400m in 63 Sekunden blieb die Uhr für Jan Lukas bei sensationellen 28:27,98 stehen. Persönliche Bestleistung um fast 50 Sekunden gesteigert; ein neuer School Record für seine Uni, die Queens University of Charlotte; Platz 10 in der NCAA D2 All time Rangliste; und von nun an der schnellste gebürtige Saarländer über die 10.000m Distanz! In der Liste der Saarrekorde reiht sich Jan Lukas außerdem auf Rang 2 hinter Richard Ringer ein, dem gebürtigen Baden-Württemberger, der seit 2019 für den LC Rehlingen startet. Satte 24 Sekunden lief er allerdings auch schneller als der langjährige Saarrekordler Michael Karst, immerhin Olympia-Fünfter in Montreal, Kanada 1976 über 3.000m Hindernis, sowie Bronzemedaillengewinner bei den Europameisterschaften 1978 in Prag.

In der Qualifikationsrangliste der NCAA liegt Jan Lukas aktuell auf Rang zwei und hat äußerst gute Chancen, sich für die Nationals zu qualifizieren. In knapp zwei Wochen wird er versuchen, gleiches über die halb so lange 5.000m Distanz zu schaffen. 

Link zur Ergebnisliste:
https://results.flashresults.com/2022_03-24_RaleighRelays/028-1-01.htm

Link zur Ewigen Bestenliste der Leichtathletik im Saarland:
http://www.saarland.leichtathletik.statistiko.eu/showATBResults.php?discipline=10000mMen

Foto: Brent Surratt
Mehr